Lasst uns anders sein!

Es wurde so oft gesagt
Und immer wieder nachgefragt.
So oft ausgerufen
Und verkündet
Trotzdem kam es unerwartet
Nicht gesehen
Als hätte es keine Propheten gegeben
Keine Zeichen
Und keine Worte des allmächtigen Gottes,
Die ankündigten
Was Folgen würde.

Sie schrien
Spukten
Schlugen
Und verleugneten.
Bevor er starb.

Sie weinten
Trauerten
Und nahmen an.
Danach.

Warum?
Warum sind Menschen so?
Warum sahen sie die Wahrheit erst
Als er am Kreuz verschied
Ungeliebt
Und am 3. Tage auferstand
Sieg über den Tod gewann?
Warum sind Menschen so?
Erst voll Hass
Verleugnung
Und wenn man stirbt
Ist man perfekt gewesen
War man der tollste Mensch
Und alle mochten einen.
Während man lebt
Erfährt man den Unwillen
Und was der Andere nicht
An einem mag.
Dies passt nicht
Und das ist falsch.
Böse Worte werden gesprochen
Reichlich und in Fülle.
Doch dem nächsten zu zeigen,
Dass man ihn mag,
Ihm freundlich zu begegnen
Nette Worte zu benutzen
Und ihm zu zeigen
Dass auch er wertvoll
Und geschätzt ist
Das geschieht so selten.
Zu wenig.

Warum sind Menschen so?
Gott ist anders.

Und wenn wir
Gottes Liebe in uns tragen
Ein nettes Wort zu sagen wagen
Unserm Nächsten mit einem Lächeln schenken
Und über Positives nachdenken,
Dann
Sind auch wir anders.
Die Welt wird es sehen,
Wenn wir zu Christus stehen.

Worte können sehr verletzen
Besonders übereinander zu hetzen
Und Gerüchte verbreiten
Die Menschen in die Irre leiten.
Leider geschieht Rufmord
Oft nur durch ein Wort
Das von bösen Zungen getragen
Leicht zu sagen
Doch nicht zurück zu nehmen
Oder auszuradieren.

Denk darüber nach,
Bevor es zu spät ist
Und du vielleicht bald selbst
Das nächste Opfer der bösen Zungen
Und Gerüchte bist.

18.4.16 08:15

Letzte Einträge: Verändert, Um Segen beten, Ich bin stark, wenn ich schwach bin!, Frau sein, Nächstenliebe

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen